NewsTake-Two kommentiert Streaming-Technologie

08. Feb 2019 / 09:06 von Sascha Böhme

Karl Slatoff, der Präsident von Take-Two, hat sich in einer Telefonkonferenz zu Streaming-Technologien geäußert.

"Die Streaming-Technologie sollte eine Möglichkeit seine, interaktive Unterhaltung praktisch reibungslos auf alle Geräte der Welt zu bringen. Stehen dem Hindernisse im Weg? Ja, es gibt enorme technische Barrieren, denn Du musst das in einer Multiplayer-Umgebung mit geringer Latenz tun", sagt Slatoff.

"Ist so etwas machbar? Technisch gesehen glaube ich, dass es machbar sein wird, derzeit ist es das nicht. Wie viele Unternehmen können heute ein solches Erlebnis tatsächlich bieten? Nun, Sie müssen über hyperskalierte Rechenzentren auf der ganzen Welt verfügen.

Wer hat das? Google hat das, Facebook hat das, Amazon auch und Microsoft - sehr wenige andere Leute haben so etwas oder werden es haben. Das gibt Ihnen ein Gefühl dafür, wer ein Anbieter beim Streaming sein kann", führt er fort.

"Wie ein Streaming-Modell aussehen wird, bleibt abzuwarten. Meine Vermutung ist, dass es so sein wird, als würde man einen Internetzugang über Kabel anbieten. Jeder hier ist ein Kabelkunde, wenn man zu Hause einen Internetzugang hat. Ich glaube, wenn Sie gestreamte Videospiele spielen wollen, müssen Sie ein Kunde von jemandem sein, der Streaming anbietet.

Aber damit Sie diese Spiele spielen können, müssen Sie mit uns zusammenarbeiten und dieses Geschäftsmodell muss uns ansprechen."

Quelle »

Partner-Quelle »


« Zurück

PC PS4 Switch Xbox One
 

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

(G) Social

rss
Wir sind eine private Website und verdienen nichts mit diesem Projekt. Wenn Euch gefällt was wir hier tun, könnt Ihr uns ja eine kleine freiwillige Spende zukommen lassen.

The(G)net ist ein Mitglied des