NewsPUBG soll komplett neu programmiert werden

06. Jul 2018 / 09:31 von Sascha Böhme

Brendan "Playeruknown" Green liefert in einem Interview mit der ESL Interessante Fakten über die Zukunft des beliebten Battle Royale Shooters und wie man sich gegenüber dem direkten Konkurrenten Fortnite weiterhin behaupten kann. Fortnite läuft dem Genre-Gründer und bisherigen Platzhirsch langsam den Rang ab, wie jüngste Spieler- und Umsatzzahlen belegen. Eine der Hauptgründe dafür sei die nach wie vor bessere Performance von Fortnite.

Zwar sei die Performance von PUBG seit der Early Access Phase bereits einiges besser, aber immer noch nicht dort wo sie sein sollte. Darum will Green das Spiel von Grund auf neu programmieren. Dabei sollen Fehler vermieden werden, die aktuell immer noch für Probleme sorgen und die Engine belasten. Ziel der Neuprogrammirung sei es die Grafik-Engine effizienter zu nutzen.

Pikantes Detail: PUBG wurde in Enger Zusammenarbeit mit EPIC Games und deren Unreal Engine 4 entwickelt. Fortnite stamm auch von EPIC Games. Die neue Version von PUBG setzt weiterhin auf EPICs Unreal Engine 4. Ob die Zusammenarbeit mit EPIC Games weiterhin so eng sein wird bezweifelt Green.

Hier das komplette Interview:

 

Quelle »

Partner-Quelle »


« Zurück

PC Xbox One
 

The(G)net ist ein Mitglied des