NewsNintendo und Microsoft twittern gemeinsam über Cross-Play

22. Jun 2018 / 09:56 von Sascha Böhme

Nintendo und Microsoft machen seit gestern einen auf "dicke Freunde", nicht zuletzt auch darum, weil Sony weiterhin jegliches Cross-Play verweigert. Minecraft auf der Switch unterstützt unterdessen seit dem gestrigen "Better Together" sowohl Xbox Live Achievements als auch Gamerscore. Es ist das erste Mal, dass diese Features auf einer Konkurrenzkonsole und nicht nur der Xbox angeboten werden.

Phil Spencer, Executive Vice-President of Gaming bei Microsoft, hat sich zu Sonys Cross-Play-Blockade in Bezug auf Fortnite Battle Royale (PS4, Xbox One, Switch, PC, Mobile) geäussert: "Wenn Du Deinem Sohn, Deinem Kind, eine Xbox kaufst und ich kaufe meinem Kind eine PlayStation - und ich bin nur ein Vater, es ist sein Geburtstag oder was auch immer - und die Kinder wollen gmeinsam Fortnite (oder Minecraft) spielen, und stellen zu Hause fest, dass sie nicht zusammen spielen können, dann ist das nichts, was den Kunden hilft. Und wenn es den Entwicklern nicht hilft und auch nicht dem Kunden, dann sieht es für mich nicht danach aus, dass es zum Wachstum von Gaming beträgt", meint Spencer. Er fügt abschliessend hinzu, dass er aber kein Urteil über geschäftliche Entscheidungen anderer Firmen fällen will.

Nintendo hingegen hat zum "Better Together" Update für Minecraft sogar einen Cross-Play Trailer veröffentlicht, in dem das Spielen mit Freunden auf Switch, Xbox One, PC und Mobile zu sehen ist. Es ist das erste Mal, dass Nintendo und Microsoft einen gemeinsamen Werbespot für ihre Konsolen veröffentlichen.

 

 

Quelle »

Partner-Quelle »


« Zurück

PS4 Switch Xbox One
 

The(G)net ist ein Mitglied des