NewsPlant Microsoft die Übernahme von EA?

30. Jan 2018 / 08:34 von Sascha Böhme

Microsoft soll auf der Suche nach Firmenübernahmen sein, um sein Angebot von exklusiven First-Party-Spielen für die Xbox One zu stärken. Das meldet Polygon.

State of Decay 2, Crackdown 3 und Sea of Thieves gehören zu den wenigen Exklusiv-Titeln der Xbox One in diesem Jahr. Polygon bescheinigt den Spielen zwar eine gute Qualität von namhaften Studios, doch besitzen sie weniger Zugkraft wie Sonys Exklusiv-Lineup (The Last of Us Part 2, Spider-Man, God of War, Dreams, Detroit: Become Human).

Die installierte Hardware-Basis der Xbox One sehen Analysten bei rund 35 Mio. Einheiten weltweit, während Sonys PS4 auf über 73 Mio. Einheiten kommt.

Diese beide Umstände sollen Microsoft dazu bewogen haben, Ausschau nach potentiellen Übernahmekandidaten zu halten. Dafür stehen insgesamt mindestens USD 130 Mrd. zur Verfügung, die Microsoft in seiner "Kriegskasse" hat.

Ein mögliches Übernahmeziel sei Electronic Arts, wie Polygon unter Berufung auf eine vertraunswürdige Microsoft-nahe Quelle schreibt. Die Seite will auch gehört haben, dass Valve und PUBG Corp. zu möglichen Zielen von Microsoft gehören sollen. Microsoft hat den Bericht nicht kommentiert.

Quelle »

Partner-Quelle »


« Zurück

PS4 Xbox One
 

The(G)net ist ein Mitglied des