Special Wii U Hands on

Nintendo liess die Bombe auf der diesjährigen E3 platzen. Der Nachfolger der Hit Konsole Wii wurde präsentiert. Wii U, wie sich das neueste Nintendo Familienmitglied nennt, durften wir exklusiv anspielen. Im folgenden unsere Eindrücke.

Auf der Nintendo Pressekonferenz warteten die anwesenden Fachleute gespannt auf den Nachfolger der erfolgreichen Wii Konsole. Als Reggie Fills Aime die Bühne betrat, liess er die Katze endlich aus dem Sack. Der Wii Nachfolger nennt sich Wii U. Es wird eine neue, HD fähige Konsole sein. Gemäss ersten Informationen wird sie Spiele in Full HD, also 1080p darstellen und kompatibel zu allem Wii Zubehör (Wii Remotes, Nunchucks, Zapper, Lenkrad, Wii Fit Balance Board) sein. Die Wii U wird mit einem innovativen neuen Kontroller ausgeliefert. Der Kontroller ist vollgepackt mit Features. Neben den 2 Analog Sticks, einem Digital Kreuz, 4 Front Knöpfen, dem Home-, Start- und Select-Knopf, ist sogar eine kleine Kamera eingebaut. Hinter dem Kontroller findet man noch jeweils 2 linke und rechte Schulterknöpfe.

Der Clou ist aber, dass er ein eigenes, ca. 15cm grosses 16:9 Touch-Screen-Display besitzt. Daneben sind noch Beschleunigungs- und Bewegungssensoren eingebaut. Der Kontroller liegt gut in den Händen, alle Knöpfe lassen sich locker erreichen. Das Gewicht ist auch kaum störend. Durch diesen neuen Kontroller, eröffnen sich für Entwickler natürlich völlig neue Möglichkeiten, um Spiele noch interessanter zu gestalten. Egoshooter sowie Rollenspiele könnten durch den zusätzlichen Screen extrem profitieren. Waffen per Touchscreen wechseln, immer eine praktische Karte auf dem Kontroller einblenden lassen, Items per Touchscreen anwählen, die Möglichkeiten sind erstaunlich. Nintendo präsentierte ein kleines Video, welches schon eindrücklich die Verwendung des neuen Kontrollers vorzeigen.


Nach diesen ersten Teasern, waren wir natürlich sehr gespannt wie sich der neuen Kontroller anfühlt. Nintendo zeigte an ihrem Stand  7 Tech Demos mit verschiedenen Wii U Features. Im folgenden erläuterten wir euch die einzelnen Demos.

Zelda HD Experience

Als erstes mussten wir natürlich die Zelda HD Demo ausprobieren. In diesem knapp 2-minütigen Realtime Demo sah man einen Kampf zwischen Link und einer riesigen Spinne mitten in einer Art Kirche (Tempel der Zeit?). Hier sah man eindrucksvoll zu was die Wii U grafisch im Stande ist. Link sah absolut atemberaubend aus. Tolle, flüssige Animationen, Gestik, Mimik, alles sah beeindruckend aus. Vor allem die Licht-, Spiege-l, Wassereffekte überzeugten und können locker mit aktuellen PS3/Xbox 360 Titel mithalten. Mit dem Wii U Kontroller konnte man jederzeit die Kamera per Analogstick bewegen. Per Touchscreen konnte man die Perspektive umschalten und sogar die Lichteffekte beeinflussen. Beeindruckend war ebenfalls die Möglichkeit, auf dem Wii U Kontroller jederzeit das Bild vom TV Gerät auf den Kontroller und wieder zurück auf den TV zu beamen. Alles innerhalb von knapp einer Sekunde. Hat man das Bild auf dem Kontroller, sieht man auf dem TV Schirm einen kleineren Ausschnitt des Spielgeschehens sowie einen Kartenausschnitt. Umgekehrt sieht man auf dem Wii U Kontroller die Karte eingeblendet.

New Super Mario Bros. Mii

Auch Nintendos Maskotten war mit einer kleinen Demo vertreten. Wii Besitzer kennen das Spiel schon. Das 2D Mario Abenteuer, welches man mit 4 Leuten gemeinsam spielen kann. Auf der Wii U Techdemo sah man neue Levels, welche alle in einer höheren Auflösung präsentiert wurden. Gespielt wurde mit dem Wii U Kontroller per Digitalkreuz. Hier merkte man auch sofort, wie angenehm der Kontroller, trotz seiner Grösse in den Händen lag. Man dirigierte Mario oder Mii Charaktere per Digitalkreuz sowie A und B Knöpfen durch die 2D Levels. Durch Schütteln des Kontrollers vollführte man einen Drehmove. Auch hier sah man jederzeit auf dem Bildschirm sowie auf dem Kontroller dasselbe Bild, ohne Verzögerung. Wir konnten sogar den TV Bildschirm ausschalten und nur auf dem Wii U Kontroller spielen.

Measure Up

Ein simples Zeichenspiel welches sogar 2-Player Support bot. Jeder Spieler musste verschiedene Dinge auf den Wii-U Touch-Screen zeichnen wie z.B. eine 6cm gerade Linie. Der Spieler der am genausten war, erhielt die meisten Punkte. Am Ende wurde abgerechnet. Auch hier war das Spiel komplett am Wii U Kontroller oder am TV spielbar. Praktischerweise befindet sich im Kontroller ein handlicher DS Stylus der jederzeit griffbereit ist.

Garden Tech Demo

Wie auch die Zelda Realtime Demo, zeigte die Garden Tech Demo eindrücklich die grafischen Qualitäten der Wii U vor. Man konnte einen rund 2 minütigen Flug eines Vogels durch einen japanischen Garten (Tempel, kleiner See) beobachten. Mit den Analog Sticks konnte man jederzeit herumschauen. Durch Bewegen des Kontrollers durfte man sich in der gesamten Umgebung umschauen und so andere Perspektiven erleben. Alle aktuellen grafischen Effekte, die auch PS3 sowie Xbox 360 beherrschen, wurden hier eindrucksvoll zur Schau gestellt.

Shield Pose

Ein witziges Rhythmus Minispiel mit Piraten fand auch seinen Weg auf den Showfloor. In dieser Techdemo sah man im TV Bildschirm Piraten, welche von einem Piratenschiff aus Pfeile abfeuerten. Mit dem Wii U Kontroller konnte man über das im eingebaute Display frei herumschauen und die abgefeuerten Pfeile blocken. Wenn man das ganze noch im Rhythmus schaffte, erhielt man mehr Punkte.

Hide and Seek

Diese Techdemo zeigte ebenfalls die Konnektivität zwischen Wii Remotes sowie dem neuen Wii U Kontroller. In der Demo spielten 4 Leute mit Wii Remotes über den TV Bildschirm (Splitscreen). Deren Aufgabe war es, im Team zusammen den Spieler mit dem Wii U Kontroller zu fassen. Das coole am ganzen war, dass derjenige mit dem Kontroller, auf seinem Bildschirm eine kleine Karte hatte, auf welcher er zu jederzeit sah, wo sich die anderen 4 Spieler befanden. Über einen kleinen Ausschnitt links von der Karte, sah er seinen Spieler und konnte ihn über den Analogstick steuern. Spassig!

Shoot em up

In dieser Techdemo drehte sich alles ums Ballern. 2 Spieler steuerten eine Art Mii Samus aus Metroid über den TV Bildschirm (Splitscreen) mit Wii Remote sowie Nunchuck. Ziel war es, den Spieler mit dem Wii U Kontroller (Metroid Raumschiff) ausfindig zu machen sowie vom Himmel zu ballern. Der Spieler mit dem Wii U Kontroller steuerte sein Raumschiff mit dem linken Analogstick. Mit dem rechten Analog Stick steuerte er die Kamera. Per Knopfdruck konnte er auf die anderen Spieler ballern. Die Steuerung war sehr angenehm und zeigte, wie sich zukünftige Egoshooter auf der Wii U steuern werden.

Fazit

Mit Wii U hat Nintendo wieder ein tolles, innovatives Produkt gezeigt, welches definitiv die Hardcore- wie auch die Casual Gamer beeindrucken wird. Viel von der Konsole wissen wir noch nicht, auch der Kontroller hat noch diverse Geheimnisse, die sich wohl erst im Verlauf des nächsten Jahres lüften werden. Die Techdemos zeigten aber bereits sehr interessante und spannende Ansätze, wie die Spiele aussehen und gesteuert werden können. Alle namhaften 3rd Party Publisher haben ihre Unterstützung bereits bekanntgegeben. Spiele wie Battlefield 3, Assassins Creed, Ghost Recon, EA Sports Titel werden alle für Wii U umgesetzt werden. Danach kann man sicherlich auf die Nintendo eigenen Marken wie Zelda, Mario, Pokemon, Super Smash Bros und viele anderen zählen. Erstmals mit HD-Grafik! Ich jedenfalls war sehr beeindruckt vom Controller und kann es kaum erwarten, richtige Spiele auf dem Gerät zu spielen!

Zurück

The(G)net ist ein Mitglied des