Review GTA IV

Willkommen in Liberty City! Der König unter den Sandboxspielen geht endlich in die Next-Gen Runde. Die Entwickler haben sich mit GTA IV selbst übertroffen und liefern eines der atemberaubensten Spiele aller Zeiten ab. Kommt mit uns auf eine Tour durch Liberty City.

Der Serbe Niko Bellic (Nicola Beli??) hat genug von der Armut in Osteuropa. Als ehemaliger Soldat in Bosnien, hat er fürchterliche Dinge miterlebt. Als ihn eines Tages sein vermeintlich reicher Cousin Roman nach Liberty City einlädt, lässt sich Niko natürlich nicht zwei mal bitten. So nimmt er das erstbeste Schiff und macht sich auf den Weg nach Amerika, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. In Liberty City angekommen ist jedoch nicht alles so, wie es sein sollte. Roman ist nämlich nicht wohlhabend, sondern arm und in Schwierigkeiten mit der örtlichen Mafia. Da hilft sein schäbiges Taxi-Unternehmen wenig. Eigentlich nicht das, was sich Niko vorgestellt hatte. Er rafft sich aber zusammen und versucht nun seinem Cousin zu helfen, um gemeinsam den Traum vom grossen Geld zu verwirklichen. Dies ist der Ausgangspunkt der Story von GTA IV. Ihr nehmt von nun an das Schicksal von Niko in eure Hände und versucht aus der Armut auszubrechen und den amerikanischen Traum zu leben. Niko ist ein sehr interessanter Charakter. Er hat persönliche Probleme, fühlt sich verloren. Er wächst einem sehr ans Herz. Die Story ist viel erwachsener und emotionaler als in vorherigen GTA Teilen. Nachdem ihr das erste Mal die Kontrolle über Niko erlangt, werden sich Serienkenner sofort wohl fühlen. Das Spiel versprüht schon nach dem ersten Autodiebstahl sofort den unvergleichlichen GTA Charme. Von nun an steht euch eine gigantisch Grosse Stadt zum Erforschen offen. Das grosse Vorbild: New York City. So wie in den Vorgängern, arbeitet ihr euch langsam nach oben, indem ihr verschiedene Aufträge für diverse Personen erledigt. Dies können Attentate sein, Kurierfahrten, Chauffeurdienste und vieles mehr. GTA IV funktioniert noch genauso wie seine Vorgänger. Auf einer praktischen Minimap seht ihr zu jeder Zeit, wo ihr euch gerade befindet. Mit Start könnt ihr eine Karte der ganzen Stadt anzeigen lassen und sehen, was euch alles offen steht. Missionen werden meistens durch Buchstaben der jeweiligen Personen angezeigt. Ob ihr jetzt aber eine Neben- oder Hauptmission erledigt, werdet ihr nicht wissen. Der Missionsstrang wurde viel intensiver und zusammenhängender umgesetzt. So, dass sich Nebenmissionen schnell zu Hauptmissionen entwickeln können. Wenn ihr nicht gerade an einer Mission seid steht euch frei, was ihr anstellt, und glaubt mir, noch nie zuvor hattet ihr so verdammt viele Möglichkeiten euch abseits der Missionen zu unterhalten. Ob ihr auf eine Verwüstungstour in der Stadt geht, euch mit der Polizei anlegt, sinnlose TV Sendungen anschaut, eine Boots- oder Helikopter Sightseeingtour macht, Bowling, Dart oder Billards spielen geht oder eine andere der unzähligen Freizeitangebote nutzt, ihr habt die Qual der Wahl! Das Spiel gibt euch zusätzlich die Möglichkeit, Beziehungen mit diversen Charakteren aufzubauen. Mit einem praktischen Handy, stehen euch eure Freunde überall zur Verfügung. Möchtet ihr mit eurem Cousin ein Bier trinken gehen? Kein Problem! Handy gezückt, Roman aus der Kontaktliste ausgewählt und schon ruft Niko an. Aber Achtung! Mit Alkohol am Steuer lässt es sich nicht so einfach lenken... Frauen kann Niko ebenfalls kennen lernen, entweder im virtuellen Liberty City oder via Online Dating. Eure Freundschaften müsst ihr pflegen und euch viel Zeit für sie nehmen. Pflegt ihr eure Beziehungen genügend, wird sich der oder diejenige mit etwas speziellem bedanken und sei es nur mit einer Tasse "Hot Coffee". Doch in GTA IV sind nicht die Missionen oder die Story das Salz in der Suppe. Nein, die Stadt Liberty City ist der grosse Star des Spiels. Angelehnt an das echte New York, wurden die wichtigsten Merkmale dieser riesigen Metropole umgesetzt. Das Empire State Building erhebt sich majestätisch aus den Hochhausschlucht empor. Der Times Square hypnotisiert mit seinen grellen Neonleuchtreklamen. Die Freiheitsstatue hält ein breites Grinsen parat. Den Entwicklern ist es gelungen, eine lebendige, realistische Stadt zu kreieren. Ihr seht unzählige verschiedene Menschen und Autos auf den Strassen, jede Person hat ein eigenes Leben. Die Menschen reagieren auf Umwelteinflüsse realistisch. Sei es wenn es regnet und sie ihren Regenschirm auf spannen oder die kleinen Details wie Leute, die sich am Strassenrand unterhalten, sich die Schuhe zuschnüren, telefonieren oder etwas essen. Das Gefühl sich im echten New York City zu befinden wird äusserst glaubwürdig simuliert. So viele Details sah man noch nie in einem Videospiel. Die Steuerung wurde ebenfalls generalüberholt. Sie ist nun zwar leicht überladen und ein bisschen schwammig, jedoch nach ein paar Spielstunden kein Problem mehr. Niko kann jetzt während Schusswechseln in Deckung gehen. Ähnlich wie in Gears of War könnt ihr auf Knopfdruck aus der Deckung ballern oder sogar blind feuern. Dies macht die vielen Feuergefechte taktischer und vor allem anspruchsvoller als in den Vorgängern. Wer nämlich ohne Deckung wild um sich ballert, beisst schneller ins Gras als ihm lieb ist. Auch die Fahrzeuge fühlen sich anders an. Jedes Fahrzeug steuert sich anders und das Fahrverhalten verändert sich spürbar nach Unfällen. GTA IV bietet euch mehr als 100 verschiedene Missionen, welche euch irgendwas zwischen 40-60 Stunden beschäftigen werden. Doch die unzähligen Möglichkeiten abseits der Missionen werden euch für den Rest des Jahres bei der Stange halten! Als wäre all dies nicht genug, legt Rockstar noch einen Mehrspielermodus oben drauf! Per Handy könnt ihr mit einem Knopfdruck vom Einzelspieler- in den Mehrspielermodus wechseln. In diesem steht euch, man kann es gar nicht oft genug sagen, die ganze Stadt frei zur Verfügung. Ihr könnt mit bis zu 15 Freunden die City unsicher machen. 10 sehr unterhaltsame Spielmodis werden euch lange unterhalten. Am besten gefallen hat uns der Räuber und Polizei Modus. In diesem werden zwei Teams gebildet. Ein Team sind die Gesetzeshüter und muss das andere Team - die Gängster - zur Strecke bringen. Die Gängster müssen entweder auf ein Boot oder in einen Helikopter fliehen um zu gewinnen. Das Gefühl mit Freunden Online zu viert in einem Auto zu sitzen und durch ganz Liberty City zu cruisen ist schlicht atemberaubend. Wenn ihr das erste Mal einen Sonnenaufgang am Strand von Liberty City erlebt, werden euch Freudentränen in den Augen stehen. Was die Jungs und Mädels von Rockstar mit GTA IV grafisch geschaffen haben, gehört schlicht zum Besten was es je auf Konsolen gab. Angefangen mit der gigantischen Weitsicht, welche euch zu jeder Tages oder Nachzeit die ganze Stadt sehen lässt, über das herrliche Wasser, welches sogar Wellen und Sonnenreflexionen bietet. Die unzähligen Fahrzeuge und Leute, die alle ihrem Alltag nachgehen. Einfach unglaublich. Doch all diese Details und atemberaubenden Aussichten haben ihren Preis. Das Spiel kommt doch häufig ins Ruckeln und vielerorts poppen Gegenstände oder Texturen ins Bild. Dies ist aber aufgrund der enormen Grösse verzeihbar und fällt nicht sehr ins Gewicht. Zudem ist das ja schon fast "serientypisch" ;-) Die Animationen der Charaktere sind ebenfalls sehr gut umgesetzt worden. In den Zwischensequenzen gefallen die tollen Gesichtsanimationen. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Spielfiguren toll animiert. Das gute Phsyiksystem der Grafik-Engine setzt dem ganzen die Krone auf. Die XBOX 360- und PS3 Version unterscheiden sich nur in kleinen Details von einander. Auf der PS3 sieht das Spiel dank doppeltem Anti-Aliasing ein bisschen schärfer aus und hat weniger Pop Ups und schnellere Ladezeiten dank HD Installation. Die XBOX 360 Version hat dafür die schöneren Farben und mit Xbox Live den besseren Online Modus. Wir empfehlen GTA IV auf der Konsole zu kaufen, auf der ihr am meisten (Online-) Freunde habt, dies wegen des genialen Mehrspielermodus. GTA IV bietet diesmal 19 Radiostationen. Um es anders auszudrücken: Ihr könntet für die nächsten 10 Stunden nur Radio hören. Ob Rock, Pop, Hip Hop, Elektro, Funk oder Talkshows, für jeden Geschmack hat es einen eigenen Radiosender mit unzähligen Musikstücken. Auch das Voiceacting der Figuren gehört mit zum Besten. Professionelle (englische) Sprachausgabe (mit deutschen Untertiteln) für alle Charaktere, die herrlich übertriebenen Radioshows und Fernseh-Shows oder nur die lustigen Sprüche der Fussgänger. Die Sprachausgabe ist oscarverdächtig.

Fazit

This is the American Dream! Einfach nur unglaublich was Rockstar mit GTA IV abgeliefert hat. Als ich das Spiel das erste Mal in Bewegung sah, bin ich sofort wieder völlig in die GTA Welt abgetaucht. Das Spiel ist Unterhaltung pur. Man kann so unglaublich viele Dinge in Liberty City anstellen, dass ich mich nur schon damit für unzählige Stunden beschäftigt habe. Die Story ist einmal mehr sehr spannend und die unzähligen, einmaligen Charaktere passen wie die Faust aufs Auge. Als ich das erste Mal mit dem Helikopter über die Stadt fliegen durfte wurde mir erst bewusst, wie unglaublich gross Liberty City eigentlich ist. Das Spiel motiviert einfach endlos. Ob ihr jetzt Beziehungen pflegt, Minispiele macht, sinnlos Chaos in der Stadt auslöst oder den genialen Mehrspielermodus ausprobiert, GTA IV ist eines der besten Spiele aller Zeiten und ein beeindruckendes technisches Machwerk!

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

GTA IV

GTA IV


Spieler offline
1
Spieler online
16
Release
04/2008
Format
PAL
Genre
Action
Studio
Rockstar North
Publisher
Rockstar Games
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Said Tijani

Award

Editors Choice Award

(G)net Score

91

 

Graphics
90
Sound
100
Gameplay
96
Umfang
100

(G)community Score

0

 

Graphics
0
Sound
0
Gameplay
0
Umfang
0

Positiv


  • endlos Motivierend
  • unzählige Möglichkeiten sich zu unterhalten
  • eine realistische, lebendige Welt
  • spannende und interessante Story

Negativ


  • Steuerung schwammig
  • Missionsabläufe immer sehr ähnlich
  • keine Rücksetzpunkte innerhalb einer Mission
  • ruckelt häufig

Altersfreigabe


PEGI-18

The(G)net ist ein Mitglied des