Review Samba de Amigo

Konami hat sich den Platz im Olymp der abgedrehten Musikspiele schon längst gesichert. Spielen wie Dance Dance Revolution vermochte bisher niemand die Stirn zu bieten. Und jetzt ist es - wie schon oft - Sega (Sonic Team), das Konami Konkurrenz macht.

Mittlerweile kennt man Sega als Erfinder von wahnsinnig innovativen und spassigen Games. Samba de Amigo reiht sich in die Liste nahtlos ein! Es offenbart jedoch, wie so viele Musikspiele, den vollen Spielspass erst mit dem speziell dafür entwickelten Controller. Was für DDR die Matte, für Maestromusic der Dirigentenstab und für Guitar Freaks die Gitarre ist, sind für Samba de Amigo die Maraccas und die Sensorleiste. Letztere wird auf der Fussmatte befestigt und dienst dazu, die Raum-Position der beiden roten Rasseln zu messen.

Im Spiel selber wird auf eurem Fernseher ein Sechseck aus sechs Kreisen dargestellt: Zwei für oben links und rechts, zwei für die Mitte links und rechts und dasselbe für unten. Blaue Kugeln, die von der Mitte aus in die Richtung der sechs Kreise fliegen, müsst ihr zum Platzen bringen, in dem ihr auf der richtigen Höhe, im richtigen Augenblick und natürlich mit der richtigen Hand rasselt. Während ihr euch nur auf die Kügelchen konzentriert und zur Musik im Rythmus zu Rasseln versucht, laufen im Hintergrund witzige Animationen ab, die man eigentlich nur als Zuschauer mitbekommt: Da tanzen Kaktusse und Teddybären, Jaguare spielen Bongo und süsse Samba-Tänzerinnen schwingen die Hüften usw. Auch das passt sich der Musik, bzw. eurem Können an. Denn je besser ihr rasselt (wird oben links mit einem Rang von A-E angezeigt), verändern sich die Hintergrund-Animationen. Während der kleine Affe - Amigo genannt - mit einem A-Ranking vor einem regenbogenfarbenen Hintergrund hemmungslos abrasselt, shaket er mit E-Rang nur lustlos und alleine in einer heruntergekommen Bar.

Ihr rasselt natürlich zu Sambamusik. Alle Stücke sind typische Kommerz-Sun-and- Fun-Lieder à la Samba de Janeiro. Lasst euch von der Musikwahl aber nicht abschrecken, denn auch wenn man (wie ich) diese Art von Musik eigentlich verabscheut, macht es unglaublich Laune beim Spielen! Damit das Spiel nicht langweilig wird, gibt es natürlich verschiedene Modi. Ein Original- und Arcade-Mode sind wie immer enthalten. Ebenso gibt es fünf Mini-Games, bei denen ihr z.B. Rhythmus-Vorgaben im wahrsten Sinne des Wortes „nachäffen“ (Monkey see, monkey do) oder durch Dauerschütteln Steine zerbröckeln müsst. Der Love-Mode hingegen ist der ultimative Test für ein verliebtes Pärchen. Zwei Paar Rasseln vorausgesetzt, können die beiden Verliebten testen, wie gut sie miteinander 'harmonieren'. Die Langzeitmotivation liegt jedoch im Freispielen von neuen Songs. Diese bekommt man, indem man im Challenge- oder im Arcade-Mode die verschieden Herausforderungen meistert. Und hier liegt der grösste Kritikpunkt bei Samba de Amigo: Es ist sauschwer! Je weiter man kommt, desto unglaublicher erscheinen die Aufgabenstellungen. Mit viel Übung und ein wenig Glück kommt man jedoch meistens weiter. Der Schwierigkeitsgrad ist, zusammen mit den neuen Liedern, der grösste Ansporn, Stunde um Stunde immer dieselben Lieder zu üben. Zusätzlich können Lieder aus dem Internet heruntergeladen werden. Eine gute Idee, damit die Liedersammlung immer weiter ausgebaut werden kann. Es funktionert schnell und problemlos.

Die Rassel-Modes Arcade Beendet auf den Stufen Easy, Normal und Hard je einen Song mit der „A“ Note, dann bekommt ihr neue Lieder! Original Alle bisher freigespielten Songs stehen auf den drei Schwierigkeitsstufen zur Verfügung. Challenge Bestreitet auf den Stufen Maraccas-Beginner, -Profi, -Expert, -Master und -King verschiedene Herausforderungen, um noch mehr neue Songs frei zu spielen. Party Battle: Ihr rasselt gegeneinander, wer besser rasselt, bekommt Bomben, mit denen ihr den Lebensbalken des Kontrahenten reduzieren könnt...Ein riesen Spass, der für böses Blut sorgen könnte! Couples Mode: Hier testet ein verliebtes Pärchen, wie gut sie zusammen harmonieren. Mini Games: Fünf Mini Games erwarten euch. Training: Alle freigespielten Lieder können auf Hard, Normal und Easy trainiert werden. Internet: Ihr gelangt auf die Samba Homepage und könnt gratis neue Tracks runtersaugen.

Fazit

SdA ist eines der besten Musik Spiele überhaupt!!! Es gehört trotz des hohen Preises in jede Sammlung, wenn man etwas mit dem Genre anfangen kann! Am besten sofort zuschlagen, weil das Bundle mit Rasseln und Game wohl mit der Zeit richtig selten werden könnte. Die Musikauswahl passt perfekt zum Spiel. Der einzigen Kritikpunkte sind der hohe Schwierigkeitsgrad und manchmal hat man wirklich das Gefühl, dass die Rasseln nicht genau reagieren, aber das lässt sich in den meisten Fällen verschmerzen, ebenso kann man über die fehlende Übersetzung hinwegsehen (das ganze Spiel ist auf englisch) Alleine macht es dank den vielen freischaltbaren Songs und Modi sehr lange Spass und vor allem mit (oder gegen) Freunden ist das Spiel der pure Spass!!! Am besten noch heute kaufen und abrasseln. PS: Import-Freunde die noch kein Samba besitzen, können sich ja bereits die kürzlich erschienene "2001" Edition zulegen, mit neuen Songs und ein paar anderen Game-Modes!

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

Samba de Amigo

Samba de Amigo


Spieler offline
4
Release
10/2008
Format
PAL
Genre
Musik
Studio
Sonic Team
Publisher
Sega
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Sascha Böhme

Award

Editors Choice Award

(G)net Score

90

 

Graphics
75
Sound
95
Gameplay
95
Umfang
90

(G)community Score

0

 

Graphics
0
Sound
0
Gameplay
0
Umfang
0

Positiv


  • Internet-Downloads
  • cooler Controller
  • jede Menge Party-Spass

Negativ


  • schwer!
  • manchmal ungenaue Rassel-Abfrage

Altersfreigabe


PEGI-3

The(G)net ist ein Mitglied des