Review Sonic Adventure 2

Der Dreamcast lebt! Dank Team Sonic läuft Sega's Dream-Machine nochmal zur Höchstform auf. Der Anlass ist der 10. Geburtstag unseres Lieblings-Igels Sonic, und mit der Special Edition von Sonic Adventure 2 macht Sega auch allen Fans ein kleines Geschenk. In diesem Sinne: "Happy Birthday Sonic! Keep the spirit alive!!"

Zehn Jahre hört sich wirklich nach einer langen Zeit an, aber mit der Geschwindigkeit, mit der sich unser Igel und mit ihm die Videogame-Industrie entwickelt hat, scheint es nur ein kurzer Moment zu sein. Vor genau 10 Jahren stöpselte ich mein erstes Sonic The Hedgehog in mein MegaDrive, damals war das eine ganz neue Spielerfahrung, ich erinnere mich genau. Diese Farben, der Sound und vorallem der wirklich coole und megaschnelle Hedgehog mit dem schrägen Attitude überzeugte damals jeden Jump'n Run Fan. In diesem 10 Jahren hat Sega eine mächtige Wandlung durchgemacht, vom kleinen Spielehersteller, über den Leader der Branche bis hin zum (baldigen) "Underdog" der Freak-Szene. Auch Sonic hat einige Wandlungen hinter sich, vom simplen 2D Jump'n Run für MegaDrive, über Rennspiel, Sportspiel und Puzzlespiel bis hin zum umfassenden 3-in-1 Action-Adventure für Dreamcast. Eines ist dabei immer gleich geblieben, sein "Style" und sein Auftreten, weswegen wir ihn alle so in unser Herz geschlossen haben. Sonic ist einfach viel cooler als die Maskottchen anderer Hersteller, oder nicht!? Warum so eine lange Einleitung? Nun, ich liebe Sonic und Sonic-Games und ich hätte dem niedlichen Igel in seinem voraussichtlich letzten Auftritt auf Dreamcast so gerne eine perfekte Note gegeben, wären da nicht ein paar Probleme, die noch vom ersten Teil her stammen. Genauer gesagt Probleme mit der Kamera-Führung. Leider wurde dieser doch recht schwere Mangel in Sonic Adventure 2 nicht ganz eliminiert. In den actionreichen Sonic-, Shadow-, Tales- und Eggman-Level gibt es zwar keine grösseren Schwierigkeiten damit, aber in den Adventure-Parts von Knuckles und Rouge werdet ihr euch ein paar Mal nerven, da ihr hier Items suchen müsst und stets den Überblick über den Level haben solltet. Die Kamera verweigert euch aber einfach die Sicht! In den grossen, weitläufigen Areas stellt das noch kein Problem dar, aber in den kleinen, verwinkelten Räumen und Gängen weiss die CPU wirklich nie genau, was sie euch zeigen soll, switched nervös hin und her. Daher könnt einige Items einfach nur mit etwas Glück ergattern, was mich bei so einem "grossen" Titel schon ein wenig stört. Die manuelle Justierung der Kamera geht mehr schlecht als recht von statten. Das zweite Hauptproblem von Sonic 1 war das etwas verwirrende Gameplay. Manchmal verlor man sich einfach in den riesiegen Levels und wusste gar nicht mehr, was man als nächstes tun musste. Dem begegneten die Programmierer jetzt mit einer Auto-Save und -Continue Funktion, die euch automatisch kurz vor dem nächsten Level wieder absetzt, solltet ihr einen Spielstand laden. Ausserdem wird während des Ladevorgangs schnell nochmals das Wichtigste in Kürze erzählt, damit der Spieler wieder den Anschluss hat. Aber es ist nicht einfach die fantastische Welt eines 2D-Sonic in 3D umzusetzen, und von daher hat Team Sonic schon ganze Arbeit geleistet, schon bei Teil 1. Darum waren die Erwartungen in Sonic 2 auch entsprechend hoch, was Umfang, Speed, Grafik und Game-Modes anbelangt. Abgesehen von der problematischen Kamera-Führung ist es den Jungs aber gelungen, mit Sonic Adventure 2 eines der besten Sonic-Games zu kreiren, die wir jemals spielen durften. Das Game hat den erwarteten High-Speed und zeigt erneut eindrücklich, wie gut man ein Spiel designen kann, damit man es x-mal motiviert durchspielen kann/will. Dank Level-Select geht das ziemlich komfortabel. Egal ob es die Jump'n Run Level von Sonic und Shadow, die actionlastigen Shooting-Level von Tails und Eggman oder die nervenaufreibende Jagd nach Diamanten mit Knuckles und Rouge sind, die Stages sind allesamt riesengross und extrem durchdacht und werden vom Spieler garantiert mehr als nur 3 mal besucht. Grafisch gibts absolut nichts zu meckern, die PopUps von Teil 1 wurden praktisch völlig eliminiert oder gekonnt durch das Level-Design kaschiert. Slowdowns gibt's so gut wie keine, lustigerweise eigentlich nur im Chao-Garden. Natürlich läuft die Grafik-Engine mit 60 Bildern pro Sekunde, versteht sich... Die Sonic/Shadow Levels mit ihren mehreren Wegen zum Ziel sind dabei die Spassigsten. Die geheimen Wege erreicht man aber nur mit viel Übung und gut getimeten Jump-Combos. Aber auch die Shooting-Levels (mit dem altbekannten Multiple-LockOn-Feature) werdet ihr geniessen. Die Knuckles/Rouge Levels hab ich nicht so gern gespielt, weil ich erstens nicht so gerne auf Item-Jagd gehe (ausser in Survival-Horror-Games) und zweitens einem die Kamera schon ein bisschen den Spass verdirbt. Ausserdem müsst ihr nicht bloss 3 Steine finden, sondern vielfach auch noch nervige Puzzles lösen, damit ihr diese überhaupt finden könnt. Die letzten Level mit Knuckles/Rouge sind dann hingegen wieder goil, speziell die Schwimm-Szenen. Und wenn ihr dann schliesslich das letzte Level in beiden Stories (Hero/Dark, nach ca. 20 Std. reiner Spielzeit) erreicht habt, könnt ihr euch auf eine ganze Reihe witziger Mini-Games freuen! Da hätten wir z.B. Kart-Racing à la Mario-Kart, Boss-Attack (bei den Boss-Gegnern ein wahrer Augenschmaus!), 2-Player VS, Internet-Download und - nicht zu vergessen - das völlig überarbeitete Chao-Game. Das Chao-System ist so unterhaltsam und umfangreich, es könnte glatt als eigenes Game durchgehen. Gerade wegen des Chao-Systems wollt ihr nämlich auch die einzelnen Level immer und immer wieder spielen, weil ihr so an die verschiedenen Chaos-Drives und Pets gelangt. Mit diesen Items kreiert ihr die abgedrehtesten Fabelwesen und könnt mit ihnen in 8 verschiedene Mini-Games um die Wette eifern. Die Chaos brauchen neben Nahrung (es müssen Nuss-Bäume gepflanzt werden!) jetzt auch noch Schulstunden, gehen in den Kindergarten und müssen zum dann und wann auch mal zum Doktor. Natürlich lässt sich das Chao auch auf die VMU beamen, damit ihr es wie ein Tamagotchi in eurer Hosentasche mitnehmen könnt. Man kann sie paaren, um neue Rassen zu züchten. Die VMU-Missionen sind übrigens recht witzig und einen Tick besser inszeniert als im ersten Teil, also VMU-Batterien kaufen! Später könnt ihr die kleinen Racker sogar in einer Arena aufeinander loslassen. Multiplayer-Spass von der etwas anderen Art, wenn auch ein wenig von Nintendo und den Pokemons geklaut. Die Special Edition von Sonic Adventure 2 (Japan only!) Gerade mal 2 Tage lang wurde sie verkauft, vom 23. - 24. Juni 2001, die Spezial Edition von Sonic 2. Wer so lange gewartet und nicht schon vorher die US-Version gekauft hat, wurde mit einem echten Collectors-Items belohnt. Die fette Box enthielt das Spiel und als Bonus eine goldene und geprägte Sound CD, mit allen Sonic Titel-Themen die es jemals gab, eine 5Mark-grosse Sonic-Goldmünze mit "Sonic 10th Anniversary"-Emblem und ein Mini-Booklet mit der Geschichte von Sonic (in Japanisch und Englisch!). Ein Bild dieser Special Edition findet ihr hier. Ach ja, die Japan-Version lässt sich übrigens auf Englisch und sogar Deutsch umstellen (!). So schön kann Import-Gaming sein! Es gibt noch so viel zu über Sonic Adventure 2 zu erzählen, ich könnte glatt einen Roman darüber schreiben. Daher mach ichs kurz: Wie gesagt bietet euch die GD-ROM selbst nach Beenden des Spiels immernoch dermassen viel Gameplay, dass man für das restliche "Leben" des Dreamcast wohl nur noch diesen Titel zu kaufen bräuchte und damit mehr als genug zu tun hätte. Vielleicht erscheint in naher Zukunft ein neues, noch schöneres und schnellers Sonic-Game auf einer anderen Plattform. Das ändert aber nichts daran das Sonic Adventure 2 zum jetzigen Zeitpunkt eines der besten Sonic Games auf einem der besten Systeme aller Zeiten ist. Falls es wirklich der letzte Sonic-Titel für DC sein sollte ist es doch gut zu wissen, dass er sich - zwar nicht mit einem grossen KNALL - dafür aber mit einem grossen SONIC-BOOM verabschiedet hat, oder?

Fazit

Sonic in Höchstform! Sonic Adventure 2 ist wohl eines der letzten, ganz grossen Dreamcast Games. Mit spektakulärer Optik, hyperschnellem Gameplay, unglaublich vielen Game-Modes, Download-Optionen und Goodies und - nicht zu vergessen - den süssen, kleinen Chaos, mit denen man sich für Stunden beschäftigen kann, hat sich dieser Titel sofort einen Platz in meinem Alltime-Favorite Regal erobert. Mehr Spiel hat auf so einer GD-ROM einfach nicht mehr Platz. Trotz leichten Schwächen in der Kameraführung ein absoluter Pflicht-Kauf für jeden Dreamcast-User. Holt euch am besten die Special Edition, denn die wird bestimmt mal viel Sammler-Wert bekommen!

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

Sonic Adventure 2

Sonic Adventure 2


Spieler offline
1
Release
06/2001
Format
NTSC-J
Genre
Jump'n Run
Studio
Sonic Team
Publisher
Sega
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Sascha Böhme

Award

Editors Choice Award

(G)net Score

95

 

Graphics
90
Sound
85
Gameplay
85
Umfang
100

(G)community Score

0

 

Graphics
0
Sound
0
Gameplay
0
Umfang
0

Positiv


  • launiger Genre-Mix
  • dutzende Mini-Games
  • integriertes Tamagotchi
  • 2 Player Modus

Negativ


  • Kameraführung

Altersfreigabe


PEGI-16

The(G)net ist ein Mitglied des