Review Pokémon Kristall

Pokémon bringt Vergangenes zurück in die Gegenwart: nun auch die Kristall-Edition in altem Glanz. Ursprünglich ist das Spiel im Jahr 2001 für den Gameboy Color erschienen. In diesem Jahr kommen wir wieder in den Genuss, und zwar via Virtual Console für den Nintendo 3DS. Das Spiel ist die Spezialedition zu Pokémon Gold und Silber, nur in "besser".

Mit Pokémon Kristall befinden wir uns wieder in der 2. Spielegeneration, somit das erste Mal in der Johto-Region. Als Spezialedition ähnelt das Spielerlebnis seinen Vorgängern und trotzdem bringt es Neues mit sich. Unserer Meinung nach ist diese Edition eine der besten Spezialeditionen. Warum? Diese Neuerungen, darunter das erste Mal Animationen im Kampfgeschehen, schaffen ein völlig neues Spielerlebnis. Es handelt sich um die erste Edition, bei der wir als Protagonist auch ein Mädchen spielen dürfen. Die Heldin ist eine willkommene Abwechslung und sieht mit ihrem blauen Haar echt cool aus! Weiter differenziert sich die Handlung von den Vorgängern. Diesmal dreht sich die Geschichte nämlich um das sagenumwobene Pokémon namens Suicune.

Die zweite Generation von Pokémon ist wohl die umfassendste und verbindet die damals neue Johto-Region mit den Geschehnissen der erstbekannten Kanto-Region. Als Spieler haben wir die Möglichkeit, gleich beide Regionen zu bereisen, was ansonsten bis heute nie wieder der Fall war. Zuerst lernen wir Johto kennen und die Pokémon, die dort leben. Nachdem wir, wie gewohnt, Arena für Arena erobern und uns acht Orden ergattern, dürfen wir endlich an der Pokémon-Liga teilnehmen. Doch der Spass endet nicht hier: Als Champ erhält der Protagonist die Chance, auch die Kanto-Region zu bereisen. Alte Gesichter wie Rocko und Misty warten dort auf uns. Und zum Schluss dürfen wir uns dem Einen, dem Legendären stellen: Rot, dem Helden der allerersten Generation. Nostalgie pur!

Am Spiel selbst wurde nicht viel verändert. Das ist auch okay so, denn wir wollen damit ja Bekanntes neu erleben. Was an Pokémon Kristall jedoch toll umgesetzt wurde, ist die Kompatibilität zu anderen Editionen. So können wir mit anderen Virtual Consoles kabellos tauschen und kämpfen. Auch ist der Zugriff auf die Pokémon Bank gegeben. So müssen wir uns von unseren geliebten Monstern nicht gerade trennen, sondern laden sie einfach auf unsere neuen Editionen, Ultrasonne/Ultramond oder Sonne/Mond. Gut gemacht, Gamefreak!

Fazit

Pokémon Kristall ist für wenig Geld erhältlich und wahrscheinlich jeden Rappen wert. Es eignet sich für Neulinge, die Pokémon zu dessen Anfängen entdecken wollen, aber auch für Veteranen, die ihre vergangenen Zeiten wieder aufleben lassen möchten. Weiter ist es auch etwas für Leute, welche Pokémon Gold und Silber bereits gespielt haben. Schon nur die alternative Handlung schafft ein völlig neues Abenteuer. Kristall als Spezialedition der zweiten Spiele-Generation hat einen eigenen Rang in der Familie der Hauptreihe verdient. Für diesen Preis: Nur zu empfehlen!

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

Pokémon Kristall

Pokémon Kristall


Klicke hier um das Game jetzt zu kaufen!


Spieler offline
1
Release
01/2018
Format
PAL
Genre
Action-Adventure
Studio
Game Freak
Publisher
Nintendo
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Alessandro Weiler

(G)net Score

73

 

Graphics
65
Sound
70
Gameplay
73
Umfang
80

(G)community Score

0

 

Graphics
0
Sound
0
Gameplay
0
Umfang
0

Positiv


  • einzigartige Handlung rund um das Pokémon Suicune
  • Kennenlernen des Titels für Neulinge
  • gelungene Nostalgie für Veteranen

Negativ


  • nichts für Anti-Retro Gamer
  • langsam & Gameboy Grafik

Altersfreigabe


PEGI-3

The(G)net ist ein Mitglied des