Review ACA NEOGEO STREET HOOP

Viele NEOGEO Titel erblickten im Laufe der Jahre das Licht der Videospiele-Welt. Bei einer Vielzahl davon handelt es sich (leider) um Fortsetzungen bekannter Fighting-Serien. Doch mitnichten, die Ausnahme bestätigt die Regel – mit ein Grund Street Hoop ein eigenes Review zu spendieren.

Data East verhalf der schwarzen Nobel-Kiste von SNK wahrlich zu einem sichtlich variantenreicheren Spiele-Portfolio. Nebst dem Allzeit-Klassiker Windjammers sorgten die Japaner mit Spinmasters oder Magical Drop 3 unter den besser betuchten Konsolen-Besitzern sowie regelmässigen Arcade-Gängern für Abwechslung. Dabei sollte es das Studio, welches leider 2003 den roten Zahlen zum Opfer fiel, keinesfalls belassen. Nach diversen für das NEOGEO umgesetzten Sportarten sollte endlich auch Basketball Einzug finden.

Tatsächlich macht das 3vs3 Street-Basketball Game Street Hoop alles richtig, um für kurzweiligen Zeitvertrieb zu sorgen. Wie für Arcade Titel üblich, suchen Anhänger des Sports vergeblich nach einem Karriere- oder Trainings-Modus. Stattdessen befinden wir uns direkt im Auswahl-Screen, wo die Wahl auf eines von zehn unterschiedlichen 3er Teams fallen soll. Was Street Hoop aussergewöhnlich macht: Stehen in der japanischen und europäischen Version Länder zur Verfügung, geht es in den Staaten mit verschiedenen Städten zur Sache. Hamster bringt allerdings nur Street Hoop auf die Nintendo Switch, den US Ableger Street Slam finden wir leider nicht im Download. Heisst im Umkehrschluss es stehen nur Länder zur Verfügung; mit Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich, UK, Taiwan, Korea, Japan, China sowie den USA sollte aber jeder seinen eigenen Favoriten finden. Alle Teams unterscheiden sich in vier wesentlichen Punkten. So dunken die Amerikaner aussergewöhnlich gut, die Japaner sind ziemlich ausgeglichen und die Franzosen sollen besonders geschickt zum 3-Punkte Wurf ansetzen.  Weiter unterscheiden sich die Jungs noch im Höchsttempo wie auch der Verteidigungsfähigkeit.

Das Spiel an sich ist simpel gehalten und bietet insgesamt etwas weniger als das offensichtliche Vorbild NBA Jam. Unter anderem stehen keine weiteren Spieler zur Verfügung, aus welchen das eigene Team zusammengestellt wird, es ist drin, wer drin ist. Immerhin dürfen wir im Options-Menü die Dauer einer Halbzeit von den Standard 2-Minuten auf eine bis zu vier Minuten anpassen. Das Gameplay verhält sich ähnlich simpel: Ein Button wird für Pässe zu einem der beiden Mitspieler verwendet, der andere sorgt für eindrucksvolle Dunks und, sollte die Distanz des Abwurfs weiter entfernt sein, 3-Punkte-Würfen. Mit denselben Buttons geht es in der Defensive zur Sache. Bälle werden den Gegnern weggewischt oder Würfe mittels Sprung vom eigenen Korb weggelenkt. Nach einigen erfolgreichen Treffern steht ein sogenannter «Super Shot» zur Verfügung, der dann dank Flammen-Inferno mit Sicherheit das eigene Punkte-Konto ansteigen lässt.

Audio-Visuell überzeugte Street Hoop schon damals gefühlt mehr, als das Midway Original NBA Jam. Auch dank variantenreicher Felder und einem überzeugenden Hip-Hop Soundtrack. Der Sprecher treibt die Action derweil stets voran und kommentiert das Geschehen meist trefflich. Die Spieler-Animationen sind gelungen und helfen das Gameplay stets flüssig zu halten.

Wie bei allen ACA NEOGEO Titeln von Hamster dürfen wir zu Beginn einen Spielmodus festlegen. Da wäre der High-Score Modus, hier sollen mit einem Credit möglichst viele Punkte gesammelt werden. Zudem der bekannte ACA Caravan Modus, in welchem es ebenfalls gilt, das Maximum an Punkten zu holen, hier in einem Zeitlimit von 5-Minuten. Dazu gesellen sich online Leader-Boards, um sich mit der weltweiten Konkurrenz messen zu können. Aufblühen tut der Titel, wie alle Sportspiele, selbstredend im lokalen Zweispieler-Modus; online Duelle finden wir bei Hamster wie gewohnt keine.

Fazit

Ähnlich wie die späteren Super Sidekicks Spiele funktioniert auch Street Hoop. Der Singleplayer-Modus unterhält zwar, richtig gut wird es aber erst gegen einen menschlichen Kontrahenten. Das funktioniert auf der Switch grandios und dank Handheld Modus überall. Der schnelle Einstieg und das kurzweilige Arcade-Gameplay locken so immer wieder zu einer schnellen Runde zwischendurch. Data East hat hier ein gelungenes Stück Software abgeliefert, das die geforderten knapp zehn Franken auch heute noch Wert ist und jedermann ans Herz gelegt werden darf.

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

ACA NEOGEO STREET HOOP

ACA NEOGEO STREET HOOP


Spieler offline
2
Release
11/2017
Format
PAL
Genre
Sport
Studio
Data East
Publisher
Hamster
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Andy Meier

(G)net Score

77

 

Graphics
75
Sound
80
Gameplay
79
Umfang
65

(G)community Score

0

 

Graphics
0
Sound
0
Gameplay
0
Umfang
0

Positiv


  • 10 unterschiedlich starke Nationen zur Wahl
  • kurzweiliges Arcade-Gameplay
  • hübsche Grafik und Animationen
  • klasse Soundtrack

Negativ


  • Leider ohne die US-Version mit 10 Städten statt der Länder
  • Typisch Arcade: Ohne Mitspieler wird es doch schnell öde

Altersfreigabe


PEGI-3

The(G)net ist ein Mitglied des