Review Animal Crossing: New Leaf Welcome Amiibo

Es sind über drei Jahre vergangen seit der Veröffentlichung von Animal Crossing New Leaf. Mit der Erweiterung "Welcome Amiibo" lockt Nintendo nun neue wie alte Spieler zurück und bietet sogar ein kostenloses Upgrade für Besitzer des Grundspiels im Nintendo E-Shop an.

Unsere Reise beginnt in einem Zug. Wir sind unterwegs in unsere neue Heimat, ein idyllisches kleines Dorf am Meer.  Kaum sind wir angekommen, werden wir sogleich zum Bürgermeister ernannt und lernen die Dorfbewohner kennen. Da wir ganz neu sind, haben wir natürlich noch keine Bleibe. Eine der ersten Aufgaben besteht also darin genug Geld zu verdienen, um uns ein Häuschen zu kaufen. Also machen wir uns daran Früchte und Pilze zu sammeln, Fische zu fangen oder Blumen zu pflücken, die wir dann allesamt im Gemischtwarenladen verkaufen. Das benötigte Geld ist schnell verdient und wir können bei Nook unser Eigenheim in Auftrag geben. Wo wir unser Häuschen gerne errichtet haben wollen steht uns völlig frei und wir können uns ein schönes Plätzchen auf der Karte aussuchen.

Haben wir das erledigt, können wir uns endlich mit unserer neuen Stelle als Bürgermeister befassen. Die Sekretärin Melinda weist uns in das neue Amt ein und führt uns durch das Tutorial, das uns die Grundbausteine des Spiels erklärt. Als Bürgermeister hat der Spieler viel Freiheit was die Gestaltung der Stadt angeht, und kann unter anderem verordnen lassen, dass beispielsweise Geschäfte erst später schliessen oder ein Musikclub eröffnet werden soll.

Das Spiel läuft in Echtzeit, das heisst wenn wir den 3DS früh morgens einschalten, herrscht auch im Spiel erst Morgengrauen und wir treffen kaum Bewohner an, besuchen wir unsere Stadt spät Abends, sind die Geschäfte schon geschlossen und die Einheimischen gehen langsam ins Bett. Da wir Bürgermeister sind, können wir abe zum Glück wie bereits erwähnt verordnen, dass die Läden Abends länger offen bleiben, der Tag früher beginnt und auch andere Regeln einführen, wie zum Beispiel, dass Blumen nicht mehr verwelken. Die Jahreszeiten wechseln ebenfalls in Echtzeit und in jeder gibt es andere Dinge zu entdecken, andere Fische zu fangen, oder Insekten aufzuspühren. Im Sommer reifen die Früchte auch besser heran und im Herbst finden wir an jeder Ecke Pilze, die aus dem Boden schiessen. Auch Feiertage und spezielle Feste gibt es in unserer Stadt, welche wir natürlich verpassen, sollten wir unseren 3DS nicht an jenem speziellen Tag einschalten.

Grosse Ziele gibt Animal Crossing New Leaf dem Spieler nicht. Jeder Tag wartet mit einigen neuen Aufgaben auf, wie Unkraut jähten oder ein paar Früchte verkaufen und belohnt den Spieler mit ein paar Coupons. Ansonsten sind wir komplett frei, wie wir unseren Tag in Animal Crossing bestreiten wollen. Wir können unser Konto aufstocken, in dem wir Fische, Muscheln oder Blumen verkaufen, wir können nach Fossilien graben und diese dann dem Museum spenden oder unser Eigeneheim und Städtchen ausbauen und gestalten. Zu Anfangs geht alles sehr langsam vorwärts, da uns gewisse Dinge noch verwehrt bleiben und erst nach abschliessen verschiedener Aufgaben oder einer gewissen Anzahl verstrichener Tage zugänglich werden. Es vergehen also Wochen, wenn nicht sogar Monate, bis sich uns alle Möglichkeiten des Spiels tatsächlich erschliessen.

Auch wenn am Anfang nicht so viel für uns zu tun ist, ist es dennoch ratsam regelmässig das Spiel zu starten, und uns um die täglichen Aufgaben zu kümmen, da sonst Dinge geschehen, die uns vielleicht weniger lieb sind. Das Land überwuchert mit Unkraut oder geliebte Nachbarn könnten wegziehen.

Via Streetpass können wir im Musterdorf die Häuschen andere Spieler besuchen und im Schlummerhaus sogar wildfremde Städte begutachten. Mit Freunden dürfen wir kleine Stadtrundgänge oder einen Shoppingsausflug unternehmen. Ausserdem gibt es eine kleine tropische Insel, auf der Gleichgesinnte aus aller Welt zusammentreffen, sich via Textchat unterhalten oder zusammen Minigames spielen. Dies ist ein netter Zeitvertreib, allerdings auch etwas eintönig, da die Mini-Spiele nicht gerade sehr einfallsreich oder gar spektakulär geraten sind.

Mit dem Lampengeist Buhu, kommt eine der Neuerungen des Amiibo Updates ins Spiel. Beschwört der Spieler Buhu, was nur einmal täglich geht, können mit seiner Hilfe Amiibo Figuren und Karten eingelesen werden, um die jeweilige Figur herbeizurufen. Ganze 50 neue Karten und 16 Amiibos gibt es bis jetzt, die eingelesen und gesammelt werden können. Ausserdem wurden einige Kooperationen mit anderen Firmen eingegangen und so kommt zum Beispiel ein Sanrio Kartendeck heraus, mit welchem noch mehr neue Figuren eingeladen werden können. Natürlich sind auch einige andere Amiibos wie die von Splatoon mit dem Spiel kompatibel.

Der Wohnmobilplatz ist eine weitere Erneuerung in der Amiiboversion. Dieser wird von Harvey dem Hippiehund verwaltet. Bei ihm kann der Spieler täglich zwei neue Items gegen Coupons tauschen. Natürlich müssen diese Coupons verdient werden. Der Spieler kann jeden Tag zwei neue Initiativen und zwei Aufgaben annehmen, die er innert einer Woche erledigen soll. Entweder wird man aufgefordert Briefe zu schreiben oder Fische zu fangen, wie wir das schon von unserer eigenen Stadt her kennen. Zudem können wir die Camper nach einer Wii U oder einem 3DS durchforsten. Finden wir eine dieser Konsolen, eröffnet uns das den Zugang zu einem Ingame-Game.

Zudem wartet das Updatet auch noch mit einem Amiibo Kamera Modus auf, mit dem wir die besten Ingame-Selfies mit unseren Dorfbewohnern schiessen können, einen neuen Abstellraum um unsere Sammelwut noch mehr auszuleben und es ermöglicht den Spielern, welche im Besitz von Happy Home Designer sind, diese Möbel in ihre Stadt zu transferieren.

Fazit

Mit Animal Crossing New Leaf Welcome Amiibo kommt ein tolles Update, welches für die Besitzer der Grundversion kostenlos im E-Shop heruntergeladen werden kann. Das Spiel wartet mit sinnvollen Erneuerungen auf, welche Verbesserungen mit sich bringen oder nette Erweiterungen darstellen. Der Einsatz der Amiibos kommt unaufdringlich daher und auch Spieler ohne Karten und Amiibos kommen mit dem Update auf Ihre Kosten. Für Fans der Serie und Spieler der Grundversion ist die Erweiterung auf alle Fälle ein Muss und auch diejenigen, die sich schon länger überlegt haben den Titel zu holen, sollten nun zuschlagen.

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

Animal Crossing: New Leaf Welcome Amiibo

Animal Crossing: New Leaf Welcome Amiibo


Klicke hier um das Game jetzt zu kaufen!


Spieler offline
1
Release
12/2016
Format
PAL
Genre
Simulation
Studio
Nintendo
Publisher
Nintendo
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Corinna Rid

(G)net Score

80

 

Graphics
80
Sound
80
Gameplay
85
Umfang
80

(G)community Score

0

 

Graphics
0
Sound
0
Gameplay
0
Umfang
0

Positiv


  • Niedliches, gemütliches Gameplay
  • Süsse Grafik

Negativ


  • etwas eintönig
  • Wartezeit um Dinge freizuschalten

Altersfreigabe


PEGI-3

The(G)net ist ein Mitglied des