Preview The Order: 1886 Preview

Sony lädt zum Pre-Release Probespielen ein. Ob das Spiel hält, was die Optik verspricht, haben wir uns in der ersten Stunde angesehen. Grund für das Preview: Unser Tester befindet sich noch im wohlverdienten Urlaub.

Sony lud die Schreiber-Zunft der Schweiz am vergangenen Montag nach Bern ein. Nebst einem etwas anderen und dadurch äusserst gelungenen Presse-Event, erhaschten wir erste Blicke auf The Order 1886. Diese haben wir uns nach der Treppenreichen-Schnitzeljagd quer durch Berns Altstadt auch verdient. Das (G) Team wurde durch eine fiese Kleinigkeit gar um den Sieg gebracht - schade drum, das Joypad durften wir dennoch in die Hände nehmen. 

Die ersten gut zwei Stunden des Spiels bestechen durch vielerlei Eigenschaften. Einerseits ist da die streckenweise grossartige Grafikpracht, die nur selten Grund zur Kritik zulässt. Dann die interessante, weil etwas andere Geschichte, die rund um den Action-Titel gestrickt wurde. Der Spieler wird in den ersten Minuten diesbezüglich ins kalte Wasser geworfen, aber bereits kurz darauf mittels aufwendigen Zwischensequenzen wieder aufgefangen. 

 

 

Zum anderen sind da die zwar gut funktionierenden, aber kaum fordernden 3rd-person Shooter-Sequenzen. Wir hoffen, dass sich der Gehalt an Spiel im Verlauf der Story noch steigern wird. Denn nebst Quicktime Events, die den Spieler dazu zwingen, die Cut-Scenes aufmerksam zu verfolgen und einigen kurzweiligen Nebenaufgaben gibt es wenig zu tun. The Order führt uns durch ein sehr geradliniges London vergangener Tage, Entdeckerdrang wird weder belohnt noch ermöglicht. 

Das mag nach zwei Spielstunden noch kaum aussagekräftig sein. Beachtet man aber, dass der Abspann bereits nach gut acht Stunden über die Mattscheibe flimmert, sind das doch Anzeichen von "viel Grafik garniert mit nicht ganz so viel Spiel". 

Fazit

Simple Spielmechaniken untermalt mit erstklassiger Technik. Das umschreibt The Order 1886 in den ersten Stunden. Wir gehen davon aus, dass sich dies nicht grundlegend ändern wird im weiteren Verlauf des Spiels. Acht Stunden Spielzeit sind zudem eher dürftig. Dennoch freuen wir uns, der hervorragend präsentierten Geschichte weiter zu folgen. Wer sich nicht an der eher geringen Spielzeit stört, dürfte bestens unterhalten werden. Das vollständige Review zum Spiel folgt übrigens in den nächsten Tagen.

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

The Order: 1886 Preview

The Order: 1886 Preview


Spieler offline
1
Release
02/2015
Format
PAL
Genre
Action
Studio
Ready at Dawn
Publisher
Sony
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Andy Meier

Altersfreigabe


PEGI-18

The(G)net ist ein Mitglied des